Allgemein

Der erste große Berg auf Etappe Nr. 3

Gepostet von am Sep 4, 2018 in Allgemein, Featured, Genf > Nizza 2018 | Keine Kommentare

Der erste große Berg auf Etappe Nr. 3

Von Albertville nach Saint-Jean-de-Maurienne, ins Herz des französichen Radsports. Die erste große Prüfung stand an. Erst einige km das Tal hinauf bis zum Einstieg zum Paß. Dabei sammelten wir gleich 350 Höhenmeter. Mit großem Respekt gingen wir dann den 26 km (!) langen Anstieg hinauf zum Col de la Madeleine (2000m) an. Dabei waren noch einmal ca. 1500 Höhenmeter zu überwinden! Gut dass wir den Paß inzwischen kannten und uns die Auffahrt gut einteilten. Keiner kam auf der letzten Rille oben an Das Wetter hat gehalten, kein Regen, mittelmäßige Temperaturen gut zum Radfahren. Nur die Aussicht...

Mehr

Zweite Etappe von Annecy nach Albertville

Gepostet von am Sep 3, 2018 in Allgemein, Featured, Genf > Nizza 2018 | Keine Kommentare

Zweite Etappe von Annecy nach Albertville

Das Wetter war beständiger als am Vortag. Dirk und Peter nahmen die sportliche Route über den Crêt de Chatillon und den Col du Frêne mit knapp 2000 Höhenmeter. Thomas, Sigi und ich steuerten die „Ostroute“ über die Pässe Col de la Forclaz und Tamié mit 1190 Höhenmeter. Ein Stop an der kleinen Crêperie oben am Forclaz war Pflicht. An diesem Sonntag Mittag war viel los, vor allem ganz viele Gleitschirmflieger, die die richtig gute Aussicht genießten. Am Abend waren wir wieder vereint in Albertville. Hier noch mal der tolle Blick vom Col de la Forclaz auf den Lac...

Mehr

Durch die französischen Alpen – 2018

Gepostet von am Sep 3, 2018 in Allgemein, Featured, Genf > Nizza 2018 | Keine Kommentare

Durch die französischen Alpen – 2018

Am Samstag (1. Sept.) sind wir zu unserer Lieblingstour durch die französischen Alpen gestartet. Wie immer von Genf aus. Die erste kurze Etappe von Genf an den Lac d’Annecy ist normalerweise nichts besonderes, 50 km mit ein paar hundert Höhenmeter.   Diesmal stand das Einrollen unter keinem guten Stern. Wir testeten eine neue Route links um den Genfer Hausberg, den Mont Salève, um eine stark von Autos befahrene Strecke zu meiden. Noch in Genf war ich ganz kurz nicht aufmerksam und landete bei einer Auffahrt auf den Gehweg unsanft auf dem Asphalt – aua! Siehe Bild unten. Einige...

Mehr

Messe in Friedrichshafen – diesmal schon früher im Sommer

Gepostet von am Jul 9, 2018 in Allgemein, Featured | Keine Kommentare

Messe in Friedrichshafen – diesmal schon früher im Sommer

Die EUROBIKE , DIE große Fahrradmesse am Bodensee war wieder einmal ein Augenschmaus – auch für uns alte Hasen! Eines gleich zu Beginn: Ich kam mir vor, wie der letzte Mohikaner, dessen Laden nicht zu 90% auch Pedelecs/E-Bikes besteht! Praktisch alle Fahrradaussteller haben das Pedelec massiv in den Vordergrund gestellt und auch die letzte Bastion ist gefallen: das Rennrad!!Unser Fokus bleibt bei den rein muskelbetriebenen Reise- und Trekkingrädern, wenngleich es immer mehr Ansätze gibt, das Reiserad mit Motor zu konfigurieren, wie z.B. die vsf-fahrradmanufatkur, bzw. genauer die...

Mehr

Wir waren wieder unterwegs in den Alpen – neu auf Instagram

Gepostet von am Jun 4, 2018 in Allgemein, Featured | Keine Kommentare

Wir waren wieder unterwegs in den Alpen – neu auf Instagram

Diesmal ging’s vom Bodensee durch die schweizer und italienischen Alpen zum Lago di Ledro, wo unser “Nachhauseshuttle” wartete. Die Etappenorte waren Landquart, Filisur und Silvaplana in der Schweiz, danach Livigno, Bormio und Breno auf italienischem Boden. Noch nie hatten wir so viele rote Schilder vor der Nase, die  auf noch gesperrte Pässe hingewiesen haben. Den ein oder anderen haben wir aber trotzdem überquert … Auf einen Blog von unterwegs aus habe ich verzichtet, da wir seit kurzem das Medium “Instagram” bedienen. Dort sind auch einige Bilder von...

Mehr

A little bit crazy – in 30 Tagen von Nürnberg zum Nordkap

Gepostet von am Mai 8, 2018 in Allgemein, Featured | Keine Kommentare

A little bit crazy – in 30 Tagen von Nürnberg zum Nordkap

Was für eine Idee!? Vor einiger Zeit schlug Nora Beyer bei uns auf und erzählte uns von ihrem irren Plan. Sie ist Bikerin durch und durch – wie wir halt auch. Das Rad von Nora musste an verschiedenen Stellen noch für die Reise – oder muss man Rennen sagen ? – gepimpt werden. So stammen ein paar Teile für die Süd-Nord-Reise von Nora von VELOmondial, u.a. die brandneue USB-Ladeelektronik von CINQ, der “Plug 5 Plus”. Wer Nora im Netz begleiten/beobachten möchte: Instagram: beyer.nora  #vonnuernbergzumnordkapindreißigtagen Website:...

Mehr