Genf – Nizza 2. Auflage 2016

Ein weiteres Mal fahren wir die französischen Alpen längs von Norden nach Süden.

Finale am Bonette und am Mittelmeer

Gepostet von am Jun 13, 2016 in Allgemein, Featured, Genf - Nizza 2. Auflage 2016, Reiseberichte | Keine Kommentare

Finale am Bonette und am Mittelmeer

[Samstag, 11.6.]    Am Morgen des letzten Etappentages hat man irgendwie geteilte Gefühle: Einerseits ist man froh, dass es der letzte Tag der doch anstrengenden Paßfahrten ist, andererseits sind sich alle einig, dass es schade ist, dass die Tour kurz vor dem Ende steht. Doch die Vorfreude auf die letzte große Aufgabe, die Kletterpartie hinauf zum Cîme de la Bonette mit der anschließenden grandiosen Abfahrt ans Mittelmeer, ist groß.   Für die abschließende Fahrt über ca. 130 km müssen die mentalen und körperlichen Kräfte noch einmal gesammelt werden. Erst steht der Anstieg auf 2.800 m...

Mehr

Über den Col de Vars nach Jausiers

Gepostet von am Jun 11, 2016 in Allgemein, Featured, Genf - Nizza 2. Auflage 2016, Reiseberichte | 2 Kommentare

Über den Col de Vars nach Jausiers

[Freitag, 10.6.]   Wenn Engel (mit dem Fahrrad) reisen …. scheint die Sonne. Ein weiteres Mal freuen wir uns, dass die Bedingungen nicht zu heiß und trocken sind, eigentlich sogar ideal. Der Col de Vars ist nach Zahlen nicht schwer, aber teilweise doch unangenehm mit starken Steigungen. Letztlich ist die Tagesaufgabe mit 1.140 Höhenmetern und 45 km aber gut machbar. Einfach wunderbar und verkehrsarm ist die Abfahrt vom Vars hinein ins Tal der Ubaye vorbei an alten Militärbefestigungen der berücktigten Maginot-Linie. Der Blick richtet sich schon auf die grandiose Schlussetappe über die...

Mehr

Ein Tag ganz und gar nicht zum Vergessen

Gepostet von am Jun 10, 2016 in Allgemein, Featured, Genf - Nizza 2. Auflage 2016, Reiseberichte | Keine Kommentare

Ein Tag ganz und gar nicht zum Vergessen

[Donnerstag 9.6.] Im Michelin Reiseführer ist der Galibierpaß mit 3 Sternen gekennzeichnet, was soviel heißt wie „da muss man hin“. Ganz subjektiv: Der Galibier ist mein absoluter Favorit von allen Pässen, die ich schon gesehen und mit dem Rad befahren habe! Was allerdings Michelin nicht wissen kann, sind die persönlichen Erlebnisse, die man da erleben kann. Bei unserer Reise nun ging die Emotionskurve von ganz unten nach ganz oben. Der Reihe nach.   Zunächst sind wir bei Start ob des guten Wetters höchst zufrieden. Es liegen 15 km Anstieg mit ca. 1.100 m Höhendifferenz vor uns. Die...

Mehr

Le Galibier – immer ein Erlebnis!

Gepostet von am Jun 10, 2016 in Allgemein, Featured, Genf - Nizza 2. Auflage 2016, Reiseberichte | Keine Kommentare

Le Galibier – immer ein Erlebnis!

Erleichterung nach dem Aufwachen, was das Wetter angeht! Es sieht gut aus. Doch der Tag sollte noch die ein oder andere Überraschung bringen. Ja, wir waren ganz oben auf dem Col du Galibier, aber es war, wie soll ich sagen, außergewöhnlich Weil es eine lange und anstrengende Etappe mit 93 km und knapp 1800 Höhenmetern war, kamen wir erst am Abend in Guillestre an. Da war dann mit einmal Durchschnaufen und Essen einfach keine Zeit mehr, den Blog zu schreiben. Jetzt, heute morgen nach dem Frühstück reicht’s auch nur für diese kurze Zeilen. Für den heutigen Freitag steht eine relativ...

Mehr

Der Blick zum Himmel …

Gepostet von am Jun 9, 2016 in Allgemein, Featured, Genf - Nizza 2. Auflage 2016, Reiseberichte | Keine Kommentare

Der Blick zum Himmel …

[Mittwoch, 8.6.]      Eine kurze und etwas weniger anstrengende Etappe am dritten Tag hat sich bewährt. Deshalb war auch heute eine vergleichbar kurze Strecke von 33 km zu bewältigen, aber doch 1175 Höhenmeter mit dem Col du Télégraphe. Wir verlassen Saint-Jean-de-Maurienne, die Radsportstadt schlechthin. Rennrad, die Tour de France und Radsport in jeder Ausprägung sind in dem Ort überall present, an jeder Hausecke …   Bis wir in den Anstieg zum Télégraphe fahren, kurbeln wir entlang der “Arc” das Mauriennetal hinauf, bewusst ganz langsam. Die Sonne hat uns immer noch...

Mehr

Die Räder auf der Tour

Gepostet von am Jun 8, 2016 in Allgemein, Featured, Genf - Nizza 2. Auflage 2016, Reiseberichte | Keine Kommentare

Die Räder auf der Tour

Jetzt geht’s mal nicht um den Tagesbericht, Strecke, etc., sondern um die Räder und um den letzten Hinweis, dass es bei mir am Col de la Madeleine nicht so gut lief. Es sind 4 Randonneure unterwegs, alle mit Stahlrahmen. Zwei mal von tout terrain, ein Maßaufbau mit einem Rahmen vom Rahmenbauer (Dietmar Hertel) und ein etwas betagtes Kuwahara. Bei uns im Laden ist die ziemlich neue Getriebeschaltung von PINION ganz populär geworden, zugegeben im oberen Preissegment. Diese Getriebeschaltung bietet in der 18-Gang Version eine riesige Bandbreite an Übersetzungen und somit auch eine hervorragende...

Mehr