Genf > Nizza 2014

Ein Klassiker ist diese Tour, die meist mit dem Rennrad gefahren wird. Grund dafür ist vielleicht, dass einige Paßübergänge dabei sind, die viele von der Tour de France kennen. Die bekannteste Route ist die “Route des Grandes Alpes” vom Genfer See nach Nizza. Nachdem wir diese bzw. eine Tour durch die franz. Alpen in Zukunft in unserem Radreiseprogramm anbieten wollen, fahren wir nun zu zweit testweise. Allerdings nehmen wir nicht exakt die Route des Grandes Alpes, sondern weichen hie und da ab, weil wir es für attraktiver halten. Ihr werdet sehen!

Tag 5: Ein Tag für die Memoiren am Col du Galibier

Gepostet von am Jun 12, 2014 in Allgemein, Genf > Nizza 2014 | 6 Kommentare

Tag 5: Ein Tag für die Memoiren am Col du Galibier

Es war wieder gutes, warmes Wetter vorausgesagt, was zu einem Novum bei uns führte: 6:30 Uhr Wecken, 7:00 Uhr Frühstück, 8:00 Uhr Abfahrt aus Valloire Richtung Col du Galibier und das sollte eine guter Plan werden … Bei anfangs kühlen 12° kurbeln wir die ersten recht moderaten Steigungen Richtung Paßhöhe. Seit dem Wachwerden scheint die Sonne vom stahlblauen Himmel – einfach traumhaft. Die ca. 1150 Höhenmeter, die wir bis oben überwinden müssen werden später zwar anstrengend, aber gleichermaßen zu einem einzigartigen Genuß auf dem Rad in den Hochalpen! Hohe Berge rundherum,...

Mehr

Tag 4: Die heißen Tage hinterlassen ihre Spuren …

Gepostet von am Jun 11, 2014 in Genf > Nizza 2014 | 2 Kommentare

Tag 4: Die heißen Tage hinterlassen ihre Spuren …

Die letzte Nacht in Saint-Jean-de-Maurienne war erholsam in angenhmer Umgebung. Gemeint ist damit zum einen das Hotel samt Personal und zum anderen die Ortschaft, in der der Radsport omnipräsent ist. Ganz das Gegenteil zu Albertville! Der Morgen ist wie gehabt – gleich wieder super-sonniges Wetter. Eigentlich perfekt, wenn man nicht gerade große Pässe mit Gepäck vor sich hat. Wir beschließen, heute „nur“ den Col du Télégraphe zu bezwingen und in Valloire, ein Urlaubsort auf halben Weg zum Col du Galib ier, zu übernachten. Ursprünglich wollten wir Télégraphe und Galibier zusammen überqueren....

Mehr

Tag 3: Berg- und Tal, heiß und kalt …

Gepostet von am Jun 10, 2014 in Genf > Nizza 2014 | Keine Kommentare

Tag 3: Berg- und Tal, heiß und kalt …

Der Dienstag beginnt wieder mit einem guten Frühstück und leider wieder mit jetzt schon hohen Temperaturen. Wir verlassen die graue Stadt mit einem Schwenk hinauf in das mittelalterliche Ortsteil “Conflans” oberhalb von Albertville um dort evtl. ein weiteres Hotel zu finden. Dieser kleine Ortsteil ist wunderschön – aber leider nur Läden, Kneipen, Restaurants und ein Museum. Wir rollen also von dort direkt runter ins Tal der Isère und werfen uns 20 km weiter in den Anstieg zum Col de la Madeleine. Da es vermutlich anstengend wird, haben wir diesmal ein Maskottchen dabei ,...

Mehr

Tag 2: Aus dem Hochsavoyen nach Savoyen

Gepostet von am Jun 9, 2014 in Genf > Nizza 2014 | 1 Kommentar

Tag 2: Aus dem Hochsavoyen nach Savoyen

Der Tag beginnt mit einem richtig guten Frühstücksbuffet – Orangensaft, Kaffee, Tee, heiße Milch, französische Croissants, Baguette, Marmeladen, Honig und …. Nutella! Der Wetterbericht gleicht dem des Vortages und sagt wieder über 30° voraus. Also versuchen wir, nicht allzulange im Frühstücksraum hängenzubleiben. Um 9:00 Uhr stehen unsere beiden Reiseräder gesattelt vor dem Hotel, die freundliche Dame des Hotels sagt uns noch, wie wir am schnellsten in unsere bevorzugte Richtung kommen. Kaum sind 2 km gefahren werden wir von der ersten Steigung begrüßt. Es hat jetzt schon knapp 20°, aber das...

Mehr

1. Etappe bei 33° Celsius …

Gepostet von am Jun 8, 2014 in Genf > Nizza 2014 | Keine Kommentare

1. Etappe bei 33° Celsius …

… tja, so geht’s. Als wir die Tour geplant haben und auch noch zwei Wochen vor dem Start schaute ich mehr auf die Wintersperren der höchsten Pässe als auf’s tatsächliche Wetter. Jetzt ist nicht der Schnee auf den Bergen das Problem, sondern Temperaturen jeneits 30 Grad, pffffff. Glücklicherweise war unser erstes Hotel nur knapp 30 Kilometer von Genf entfernt. Bis dahin kamen trotzdem 428 Höhenmeter zusammen und es hat uns gereicht. Selbst um 19:30 Uhr zeigte das Thermometer noch 32° an. Trotzdem hat sich Tourfeeling eingestellt und wir sind nach einer entspannten Zugfahrt...

Mehr

Start frei für die Traumtour Genf – Nizza

Gepostet von am Jun 8, 2014 in Genf > Nizza 2014 | Keine Kommentare

Start frei für die Traumtour Genf – Nizza

Ein Klassiker ist diese Tour, die meist mit dem Rennrad gefahren wird. Grund dafür ist vielleicht, dass einige Paßübergänge dabei sind, die viele von der Tour de France kennen. Die bekannteste Route ist die “Route des Grandes Alpes” vom Genfer See nach Nizza. Nachdem wir diese bzw. eine Tour durch die franz. Alpen in Zukunft in unserem Radreiseprogramm anbieten wollen, fahren wir nun zu zweit testweise. Allerdings nehmen wir nicht exakt die Route des Grandes Alpes, sondern weichen hie und da ab, weil wir es für attraktiver halten. Ihr werdet sehen! Los geht’s am...

Mehr