Garmisch – Gardasee, entspannt durch’s Vinschgau

Gepostet von am Jul 6, 2017 in Allgemein, Featured, Garmisch - Gardasee | 1 Kommentar

Garmisch – Gardasee, entspannt durch’s Vinschgau

Dienstag – durchs Vinschgau nach Schlanders

Nach dem Aufstehen lassen wir’s locker angehen, denn es steht eine entspannte Etappe an. Der erste Blick aus dem Fenster beruhigt auch, es herrscht schon morgens sonniges Wetter und die Wettervorhersage verspricht Stabilität.

Von St. Leonhard aus geht’s sofort in die Abfahrt, die erst in Meran endet. Dort setzen wir uns in einem schönen Café fest. Der Aufenthalt wird nicht ganz freiwillig etwas länger als geplant. Peter’s Herzfrequenzsender hat einen Defekt, doch wir finden ein Sportgeschäft und können das Problem beheben.

Außerdem gibt’s schlimmeres als in Meran im Café zu sitzen … ;-)

Dann nehmen wir die wunderbar ausgebaute Radroute Richtung Reschen. Das ist auch gleichzeitig die bekannte „Via Claudia Augusta“. Es geht stetig, aber nicht steil aufwärts. Und weil wir gar keine Eile haben, werden wir schwach, als direkt am Radweg eine „Radbar“ zum Verweilen einlädt … Wir verharren auch dort mehr als für ein Getränk!

Etschtalradweg

Die radroute entlang der Etsch führt ganz oft abseits der Autostraßen. Enspanntes Radeln garantiert!

Schließlich erreichen wir Schlanders, eine wiklich schönes kleines Städtchen. Wir genießen die Dusche, das Abendessen und danach noch den Cappuccino nebst einem italienischen Eis. Der Abschluss eines erholsamen Tages mit 56km bei 510 hm.

Die größte Aufgabe auf’s “Dach der Tour” steht am Mittwoch an – das legendäre Stilfserjoch mit 2.760m …

 

1 Kommentar

  1. Jetzt habt ihr auch noch gutes Wetter. Gerecht ist das nicht! Ich bin heute bei 39C geradelt und dann weit und breit keine berge… Will nächstes Jahr auch mitfahren!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>